Die Bretagne im Sommer 2016

Frankreich

Die Bretagne ist eine westfranzösische Region. Sie besteht heute aus den Départements Côtes-d’Armor, Finistère, Ille-et-Vilaine und Morbihan. Die Region hat eine Fläche von 27.208 km² und 3.258.707 Einwohner. Hauptstadt der Region ist Rennes.Wikipedia

Die Bretagne ein tolles Land mit einer Natur die im Kopf bleibt. Der Norden rau und steilen Klippen, hartem Gesicht und Austernbänken. Die Städte mittelalterlich und schön, erzählen von einer alten Zeit, die sich in einzelnen Gassen kaum geändert haben mag, zumindest scheint es so. Der Süden mit seinen Sandstränden und fast schon mediterranen Flair.
Ich habe die Zeit sehr genossen mit den Menschen, der Kultur und dem Essen 😉
Bei einem Glas Cidre mit einem Teller Muscheln kann man am Meer tolle Tage verbringen.  Wir habe die Bretagne ein mal an der Küste fast umrundet und dabei ca. 4000 Km zurück gelegt. Alte Burgen, Kloster, Städte und Dörfer haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen an die ich mich gerne erinnere. Das war mein erster Besuch in der Bretagne, aber mit Sicherheit nicht der letzte.

Hier einige Punkte, die man anschauen sollte. Allerdings wirklich nur eine sehr kleine Auswahl von dem was wir uns angeschaut haben!! Nantes und Le Mont-Saint Michel liegen in der Normandie.

Saint Malo Paimpol Quimper Vannes
Le Mont-Saint Michel Île de Bréhat Quiberon Dinan
Cancale Pointe Saint-Mathieu Auray Nantes

 

[tg_thumb_gallery gallery_id=”1075″ width=”400″ height=”300″]